Wandern und Natur – unser Jungbrunnen…

//Wandern und Natur – unser Jungbrunnen…

Wandern und Natur – unser Jungbrunnen…

Was Wandern und Natur Gutes für Körper & Psyche bewirken.

Jeder Aufenthalt in der Natur ist gut für unsere Gesundheit, sowohl emotional als auch psychisch.Wenn wir hinaus in den Wald gehen, steigern sich nachweislich unsere positiven Emotionen während sich die negativen verringern. Unsere Sinne tanzen Samba beim Anblick von blauem Himmel und grünen Wiesen, beim betörenden Duft von Blumen und dem warmen Geruch des Waldes. Kommt dann noch die gleichmäßige Bewegung des Wanderns dazu, haben wir die ideale Gelegenheit, um uns wirksam vom stressigen Alltags-Mief zu befreien.

Bereits kurze Zeiten zeigen messbare Wirkung…

Der Aufenthalt in der Natur – umgeben vom Wald und Wiesen ist schon nach 15 -30 Minuten messbar wirksam. Das Nervensystem schaltet von Anspannung auf Entspannung, der Blutdruck wird gesenkt und die Laune hebt sich. Immer mehr  medizinische Versuche belegen diese positiven Wirkungen durch Messungen von Puls, Blutdruck und Blutwerte-Analyse. Die  Indikatoren für Stress nehmen nach einem Aufenthalt in der Natur messbar ab. In der Medizin zeigt sich immer mehr, dass Krankheitsverläufe bei Patienten, die häufig in die Natur gehen oft viel besser sind, als bei Patienten ohne regelmäßige Waldausflüge.

Wälder, Wiesen, Seen und Berge…

Wie so häufig – die Kombination macht’s. Der Erholungswert ist besonders groß, wenn wir wandern und Natur sich in unterschiedlichen Landschaftsstrukturen wie Wald, Wiesen und Seen ergänzen. Wenn dann noch die Weitsicht auf einem Berg für das gute Gefühl sorgt, einmal über allem zu stehen, ist der Erholungs-Effekt perfekt.  Alles spricht also für einen Aufenthalt in stressfreien Berg- und Almlandschaften.

Allein oder in der Gruppe – was ist besser?

Auch hier zeigt sich wieder, dass es kein Alles oder Nichts sein sollte. Das Erlebnis, die Schönheit und Weite der Natur mit netten Menschen zu teilen, entspricht unserem sozialen Bedürfnis nach Gemeinsamkeit. Hier sollte jeder selbst herausfinden, wann neben dem Gruppenerlebnis die Zeit für sich  alleine ansteht. Auch beim gemeinsamen Wandern kann man sich eigene und ganz persönliche Natur-Erlebnisse gönnen. sich edene Pilotprojekte mit unterschiedlichen Gruppen, zum Beispiel mit alten oder kranken Menschen, aber auch mit Kindern. Auf verschiedene Arten werden diese Gruppen mit dem Ökosystem Wald konfrontiert – bisher kam es bei allen zu positiven Effekten. Wir arbeiten zum Beispiel mit einem Klinikum zusammen und unternehmen mit Schmerzpatienten Waldausgänge – Wald auf Rezept sozusagen.

Welche Rolle spielt Natur in Deinem Leben?

Träumst Du nur davon, endlich mal wieder raus kommen oder schnappst Du Dir immer wieder mal Deine Wanderschuhe, um Dir selbst in der Natur nahe zu sein? Wenn Du bisher geglaubt hast, dass es nur Sinn macht, wenn man richtig lange draußen ist und sich kleine Ausflüge nicht lohnen, dann hoffe ich, Dich mit meinen kleinen Erläuterungen motivieren kann, einfach los zu gehen. Mach, dass Du raus kommst. Immer wieder.

Der Wohlfühl-Effekt wird Dir rasch zeigen, dass es IMMER eine gute Idee ist, in die Natur zu gehen.

Du kommst nicht so richtig in die Gänge und es macht alleine auch keinen Spaß?

Dann komm einfach mal mit –  wir sind mit der wanderauszeit in Ruhe unterwegs, ohne Hektik und Leistungsdruck. Vielleicht entdeckst Du bei einer kleinen Tagestour in der Nähe von Köln Deine Wanderlust. Und irgendwann stehst Du dann (wieder) mal mit netten Menschen zusammen auf einem Gipfel weit über allen Problemen und mit unbeschreiblich schönem Ausblick auf die Welt. Gönn Dir das gute Gefühl mitten in der Natur!

Eine Auswahl über stressfreie Wanderungen mit kleinen persönlichen Gruppen findest Du hier

 

 

 

By | 2018-04-09T19:37:46+00:00 April 9th, 2018|einfach wandern|Kommentare deaktiviert für Wandern und Natur – unser Jungbrunnen…

About the Author: